Gefäßzentrum

mehr…

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Klinik für Gefäßmedizin und des Gefäßzentrums Bremen

Patienten, Angehörige, Interessierte, ärztliche Kollegen und Studenten erhalten hier Informationen über unsere Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten. Zudem finden Sie wesentliche Informationen über unser Team, zu den verschiedenen Gefäßerkrankungen und den Möglichkeiten der Kontaktaufnahme.

Bereits 2003 haben wir im Rotes Kreuz Krankenhaus das erste Bremer Gefäßzentrum gegründet. Die Zertifizierung besteht seit mittlerweile 12 Jahren. In dieser Zeit haben wir umfangreiche Informationen rund um Gefäßerkrankungen und deren Behandlung für unsere Patienten verständlich aufbereitet und auf der zusätzlichen Homepage www.gefaesszentrum-bremen.de für Sie zur Verfügung gestellt. Sie finden hier auch unser großes Online-Gefäßlexikon - ein einzigartiges Nachschlagewerk und das umfangreichste dieser Art im deutschsprachigen Raum.

Durch die Zusammenarbeit verschiedener Spezialisten in einer Abteilung sind wir in der Lage, die gesamte Gefäßmedizin vom diabetischen Fuß bis zum komplizierten Aneurysma (Aufweitung) der Brust- und Bauchschlagader „aus einer Hand“ zu behandeln.  Hierzu stehen unserem zertifizierten Gefäßzentrum alle relevanten Kathetertechniken, offen-operative Eingriffe sowie medikamentöse Behandlungsverfahren zur Verfügung. Wir entwickeln für jeden Patienten ein individuelles Behandlungskonzept.
Für Fragen oder Anmerkungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir arbeiten eng mit der gefäßmedizinischen Praxis in unserem Ärztehaus Forum K zusammen, dem MVZ Gefäßmedizin.


Patienten mit einem Krankheitsbild aus dem gefäßmedizinischen Bereich können auch ambulant, mit einer Überweisung vom Haus- oder Facharzt, in die Sprechstunde unserer Angiologin Dr. Stephanie Ullmann kommen.

Ambulante Gefäßsprechstunde im RKK

Unsere Angiologin Frau Dr. Ullmann erhebt Ihre Krankengeschichte und führt eine körperliche Untersuchung durch. Mit einem hochauflösendem Farbduplex-Sonografiegerät wird das Gefäßsystem dargestellt. Weitere technische Untersuchung erfolgen bei Bedarf, wie beispielsweise Pulsoszillografie, Dopplerdruckmessung, Kapillarmikroskopie und Laufbandergometrie.
Falls erforderlich erfolgt die Besprechung in unserer fachübergreifenden Gefäßkonferenz mit Internisten, Radiologen und Chirurgen. Im Anschluss wird eine schriftliche Therapieempfehlung ausgesprochen. Auf Wunsch kann Ihre weitere Behandlung ambulant oder stationär im Rotes Kreuz Krankenhaus erfolgen.

St. Pauli-Deich 24 • 28199 Bremen • Tel. 0421 / 55 99-0