Aufenthalt

mehr…

Empfang

Mit unserem freundlichen Team stehen wir Ihnen persönlich am Empfang im Haupthaus rund um die Uhr zur Verfügung. Ob Sie eine Frage haben, ein Taxi brauchen oder jemanden besuchen möchten: Wir helfen Ihnen weiter. Auch ein Sitzwagen oder ein Begleitdienst wird von hier aus für Sie organisiert.

Ambulanter oder stationärer Aufenthalt?

Bei kleineren Notfällen gehen Sie nach der Behandlung gleich wieder nach Hause – mit einem Brief für Ihren Hausarzt, der sich weiter um Sie kümmern wird. Bei Arbeitsunfällen, die der Berufsgenossenschaft gemeldet werden, können wir Sie ambulant weiterbehandeln.

Wenn sich herausstellt, dass Sie – bei einem Leistenbruch beispielsweise – operiert werden müssen, untersuchen wir Sie zur Vorbereitung der OP noch einmal zusammen mit einem Anästhesisten – oder Sie erhalten einen Termin dafür. Am Tag der geplanten Operation kommen Sie bitte direkt in unser Ambulantes Operationszentrum.


Stationäre Aufnahme

In der Patientenaufnahme im Erdgeschoss unterschreiben Sie bei Ihrer stationären Aufnahme den Behandlungsvertrag mit unserem Krankenhaus. Hier werden auch die Wahlleistungen festgehalten, die Sie in Anspruch nehmen möchten. Wenn Sie als Notfall zu uns gekommen sind, besucht Sie die Mitarbeiterin der Patientenaufnahme in Ihrem Zimmer auf der Station.

Welches Ihre Station ist und wer Sie dorthin begleitet, teilt Ihnen Ihr fachärztliches Team nach der Erstuntersuchung mit. Doch zuvor werden Diagnostik und Therapie eingeleitet. Um Wartezeiten für Sie weitgehend zu vermeiden, bekommen Sie von uns für die Untersuchungen in unseren Fachabteilungen einen gut abgestimmten Terminplan.

Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherungen sind mit Vollendung des 18. Lebensjahres verpflichtet, bei einem vollstationären Krankenhausaufenthalt eine Eigenbeteiligung von momentan € 10,- pro Tag - für maximal 28 Tage im Jahr - zu entrichten. Patienten mit berufsgenossenschaftlicher Heilbehandlung sind von der Eigenbeteiligung befreit. Ihren Zuzahlungsbetrag überweisen Sie bitte nach Rechnungserhalt.


Regel- und Wahlleistungen

Regelleistungen

Die Regelpflege umfasst die Medizin, die Pflege und die Hotelkomponente, wie sie durch die gesetzlichen Krankenkassen abgedeckt werden. Es erwarten Sie 2- bis 3-Bett-Zimmer mit eigener Toilette und Dusche mit modernem Komfort. Auf jeder Station gibt es zusätzliche Duschräume. Alle Zimmer sind mit einem Fernseher ausgestattet. Dazugehörige Kopfhörer erhalten Sie von Ihrem Pflegeteam. An jedem Bett befindet sich eine Notfallklingel. Benutzen Sie diese bitte, wenn Sie Hilfe benötigen. Für Ihre persönlichen Wertsachen gibt es in jedem Patientenschrank ein kleines, verschließbares Wertfach. Bitte bringen Sie nur das Notwendigste mit!

Mehr Wahlleistungen und Komfort für individuelle Patientenwünsche

Für den Zeitraum, den Patienten bei uns verbringen, möchten wir eine Lebenssituation schaffen, die auf die persönlichen Bedürfnisse unserer Gäste zugeschnitten ist – und diese sind individuell sehr verschieden. Mit den Wahlleistungen, die wir optional anbieten, können wir diesen besonderen Wünschen unserer Gäste gerecht werden. Auf Wunsch und nach Kapazität bieten wir Ihnen besondere Leistungen, wie die Chefarztbehandlung, 1-Bett- oder 2-Bett-Komfortzimmer mit TV - mit und ohne Chefarztbehandlung – Telefon und Internetanschluss. In Anspruch nehmen können Sie diese Zusatzleistungen als Wahlleistungspatient bzw. wenn Sie für diese Kosten zusätzlich privat versichert sind.

Unsere Komfortstationen wurden speziell für Patienten eingerichtet, die eine Reihe von Wahlleistungen in Anspruch nehmen möchten und die ein „Mehr“ an Ausstattung, Einrichtung, Beköstigung und Komfort suchen. Was erwartet Patienten auf der Komfortstation? Zum Beispiel geräumige, stilvoll eingerichtete Zimmer mit Kirschholzdesign, Büroecke mit Kühlschrank, privatem Safe, Bad mit großflächigem Waschbecken und Spiegel. Die innen liegenden Jalousien der Fenster können vom Bett aus ferngesteuert werden, es gibt Fernseh-Cockpits mit Schwenkarm, elektrisch individuell verstellbare Betten der Komfort-Klasse sowie eine zusätzliche Auswahl bei Speisen und Getränken. Die Zimmer und der stilvoll eingerichtete Aufenthaltsraum auf der obersten Ebene des Hauses haben einen schönen Ausblick auf die “Kleine Weser” und die nahe Innenstadt.


Telefon und Internet

Unsere Telefonanlage steht jedem Patienten nach Abschluss eines Vertrages zur Verfügung. Ihre Telefonnummer wandert mit Ihnen mit, wenn Sie Ihr Zimmer im Haus wechseln.

So benutzen Sie unsere Telefonanlage:

Anwahl der Information: 9 

Information von außerhalb:
0421 / 55 99-0
Patientenaufnahme: 201 oder 202 

Direktwahl von außerhalb:
0421 / 55 99 +Durchwahl 

Orts-und Ferngespräche: 0 vorweg


Kiosk und Frisör

Im Erdgeschoss des Haupthauses, neben den Fahrstühlen, erhalten Sie eine große Auswahl an Zeitungen und Magazinen, Kaffee und Snacks, Blumen sowie das besondere Buch und vieles mehr.

Bei eingeschränkter Mobilität wenden Sie sich bitte an unsere Hostessen. Sie bieten morgens zum Frühstück die Bremer Tageszeitungen an und besorgen Ihnen bis zum Mittag auch die Magazine, die Sie extra bestellen können. Auch die Grünen Damen und Herren übernehmen gerne kleinere Besorgungen für Sie.

Einen Automaten mit diversen Kaffeespezialitäten sowie einen Speiseeisautomaten finden Sie neben dem Kiosk.
Unser Postbriefkasten im Foyer wird von montags bis samstags geleert. Briefmarken erhalten Sie an dem Automaten daneben. Das öffentliche Münztelefon befindet sich ebenfalls in der Eingangshalle.

Die fliegenden Friseurmeisterinnen

Auf Wunsch kommen zwei Friseurmeisterinnen zu Ihnen auf die Station und besuchen Sie auch gerne nach der Entlassung zu Hause.

Sie erhalten den gleichen Service wie in Ihrem Friseurgeschäft. Bei Bedarf sprechen Sie bitte Ihr Pflegeteam an.


Kunst im Krankenhaus

Besondere Aufmerksamkeit legen wir auf Kunst im Krankenhaus. Zweimal im Jahr verwandelt sich das Café K in eine Kunsthalle. Aufstrebende und renommierte Künstler aus der Region zeigen Bilder und Skulpturen. Begleitet werden die Kunstausstellungen durch Vernissagen und musikalische Matineen mit Brunchbüfett sowie Führungen der Künstler.

Der positive Einfluss von Kunst auf das körperliche Wohlbefinden ist unumstritten. Die inspirierende Atmosphäre im Haus soll der Unterstützung Ihres Genesungsprozesses dienen: Lassen Sie sich anregen durch die Bilder, Fotos und Skulpturen, gehen Sie auf Entdeckung in der Klinik. Wir schaffen so die Möglichkeit, sich auszutauschen und auf andere Gedanken zu kommen. Als Kunstsammler und Kurator erwirbt das Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen jedes Jahr neue Kunstwerke und Bilder. Diese finden in den Fluren nach und nach im ganzen Haus ihren Platz.

Wir leisten durch den Ankauf einzelner Kunstwerke einen Beitrag zur Förderung der regionalen Kunstlandschaft und bauen gleichzeitig eine in dieser Art einmalige Sammlung auf.

St. Pauli-Deich 24 • 28199 Bremen • Tel. 0421 / 55 99-0